9 Minuten

Bearbeitet & klinisch überprüft vom THE BALANCE Team
Fakten geprüft

Das ist eine berechtigte Frage, denn der Begriff ist nicht so selbsterklärend, wie er scheint! Emotionale Abhängigkeit ist ein vielschichtiger, komplexer Zustand. Der psychologische Zustand, tritt in persönlichen Beziehungen auf, sei es mit einem Familienmitglied, einem Liebespartner oder einem Freund. In vielen Fällen ist den Betroffenen nicht bewusst, dass sie emotional abhängig sind. Im Gegenteil, die von emotionaler Abhängigkeit betroffene Person denkt, dass die Probleme, die sich aus ihrer Abhängigkeit ergeben, einen anderen, oft externen Ursprung haben.

Emotionale Abhängigkeit bedeutet, dass man seine guten Gefühle von außen bekommt. Es bedeutet, dass man das Bedürfnis hat, von außen erfüllt zu werden, anstatt von innen. Emotional abhängige Menschen haben einen großen Mangel an Selbstbeherrschung und fühlen sich sehr unwohl, wenn sie nicht in der Nähe der Person sind, von der sie abhängig sind. Sie verspüren das unstillbare Bedürfnis, mit dieser Person zusammen zu sein,.

Es gibt eine Handvoll verschiedener Arten von emotionaler Abhängigkeit:

  • Abhängigkeit von Geld, wenn sich eine Person anhand des finanziellen Status definiert. 
  • Abhängigkeit von Prozessen wie Geldausgeben, Glücksspiel oder Fernsehen. 
  • Abhängigkeit von Nahrung, Drogen oder Alkohol: Eventuell, um Schmerzen zu betäuben oder eine emotionale Leere zu füllen.
  • Abhängigkeit von der Liebe, Anerkennung oder Aufmerksamkeit anderer (die wahrscheinlich häufigste Form der emotionalen Abhängigkeit) 

Menschen mit emotionaler Abhängigkeit sind in der Regel Menschen mit geringem Selbstwertgefühl, vielen Unsicherheiten und wenig Selbstvertrauen. Dazu tragen auch ihre Beziehungserfahrungen und Beziehungen bei, die sie im Laufe ihres Lebens gemacht haben.

Ursachen in der Kindheit

In vielen Fällen hat die emotionale Abhängigkeit Ursachen in der Kindheit einer Person.

Missbrauch

Erwachsene, die als Kinder missbraucht wurden, können in eine emotionale Abhängigkeit geraten. Körperlicher und sexueller Missbrauch ist schädlich und beeinträchtigt die richtige Entwicklung des Kindes. Er kann sich auch auf das Erwachsenenleben auswirken. Eltern, die ihre Kinder misshandeln und sie selbst für kleinste Fehler bestrafen, können mit einer ungesunden Mentalität aufwachsen.

Geschwächtes Selbstbewusstsein aufgrund mangelnder Wertschätzung

Kinder, deren Kindheit von verstörenden Erlebnissen geprägt war, wachsen oft als abhängige Erwachsene auf. Sie hatten nie das Vertrauen ihrer Eltern. Sie wuchsen eventuell in Heimen auf, in denen Unabhängigkeit nie erlaubt war. Diese Kinder wurden von ihren Eltern kritisiert und bekamen nie die verdiente Wertschätzung.

Eventuell haben sie sich zu Hause nie geliebt gefühlt. Die Eltern hielten sie unter Kontrolle. Der freie Umgang mit Gleichaltrigen war nicht erlaubt, und sie wurden nie verantwortungsbewusst und unabhängig. Sie litten unter geistiger Unzulänglichkeit und geringem Selbstwertgefühl.

Zu viel Wertschätzung und Überfürsorge

Das überfürsorgliche Verhalten einer Bezugsperson stellt eine Form der Bindung dar, die Kindern es nicht ermöglicht, ihre Autonomie zu entwickeln. Dies kann die Wahrnehmung ihrer  eigenen Identität beeinträchtigen. Und wenn sich einmal bestimmte Bindungsmuster herausgebildet haben, neigen sie dazu, im Laufe der Zeit beibehalten zu werden und auf andere Arten von Beziehungen überzugreifen. Auf diese Weise kann eine unzureichend verarbeitete emotionale Abhängigkeit von den Eltern zum Auslöser für eine dysfunktionale Paarbeziehung werden.

Emotionale Abhängigkeit ist ein Spektrum. Am einen Ende dieses Spektrums steht die emotionale Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung, nach der sich der Betroffene sehnt und am anderen Ende die völlige Abhängigkeit von einem Partner, einem Freund oder einem geliebten Menschen.

Um zu erkennen, ob man emotional abhängig ist, ist es oft besser nach dem Ausschlussverfahren zu arbeiten und zunächst zu ermitteln, ob man emotional unabhängig ist. Emotional unabhängige Menschen wissen, wie man emotional stark ist und können mit Problemen allein fertig werden. Sie ziehen es vor, mit ihren emotionalen Bedürfnissen allein fertig zu werden, haben aber möglicherweise Schwierigkeiten, sich ihrem Partner gegenüber zu öffnen und verletzlich zu werden. Das kann mittelfristig und langfristig zu Beziehungsproblemen führen.

Wenn Sie z. B. in einer emotionalen Notlage sind, möchten Sie sich vielleicht sofort auf Ihren Partner verlassen, bevor Sie versuchen, sie selbst zu bewältigen.

In einer solchen Beziehung haben Sie vielleicht das Gefühl, dass Sie ohne die emotionale Unterstützung Ihres Partners nicht leben können. Das deutet darauf hin, dass Ihre Beziehung ein ungesundes Maß an Abhängigkeit erreicht hat.

Die folgenden Symptome können auf eine emotionale Abhängigkeit hindeuten. Hinweis: Wie bereits erwähnt ist die emotionale Abhängigkeit ein äußerst komplexer Zustand mit unterschiedlichen Ausprägungen. Auch wenn mehrere der folgenden Symptome auf Sie zutreffen, bedeutet das nicht, dass Sie tatsächlich emotional abhängig sind.

  1. Allgemeine Veränderungen im Verhalten und “Verwässerung” des eigenen Charakters

Bei abhängigen Menschen kommt es zu spürbaren Veränderungen ihres Wesens und Verhaltens, wenn sie in einer Beziehung sind. Sie können ihre Routine und ihre Vorlieben ändern und sogar grundlegende Aspekte ihrer Persönlichkeit unterdrücken. So kann ihre Identität verwässert werden, da sie eine unterwürfige Haltung einnehmen, um ihre Nähe zu der anderen Person aufrechtzuerhalten. Sie ändern auch ihre Freizeitgewohnheiten und organisieren alle Pläne mit ihrem Partner, oft nach dessen Geschmack und Wünschen.

  1. Konfliktvermeidung

Partner mit emotionaler Abhängigkeit entschuldigen sich oft bei ihrem Partner, wenn er/sie wütend wird, obwohl sie wissen, dass sie nicht für die Wut verantwortlich sind, sie tun unangenehme oder unangemessene Dinge, nur um ihrem Partner zu gefallen, sie rechtfertigen Konfrontationen oder Kritik ihres Partners als kleineres Übel.

  1. Mangelnde Selbstwertgefühl

Abhängige Menschen haben eine geringe Selbstzufriedenheit, fühlen sich ständig abgewertet, haben das Gefühl, den Ansprüchen ihres Partners nicht zu genügen, und denken, dass frühere Beziehungen befriedigender waren. Der Wunsch nach einfachen Komplimenten von seinem Partner ist eine normale Sache. Menschen, die emotional von ihrem Ehepartner abhängig sind, haben jedoch den Wunsch, ständig mit Komplimenten überschüttet zu werden. Solche Menschen fühlen sich regelrecht niedergeschlagen, wenn sie diese nicht bekommen, weil sie an sich selbst zweifeln

  1. Unterwürfiges Benehmen

Jemand, der von sich selbst überzeugt, ist, wird seine Gefühle und Emotionen mitteilen. Sie werden ihre Meinung sagen, wenn sie mit etwas nicht einverstanden sind und für sich selbst eintreten. Wenn Sie emotional von einer Beziehung abhängig sind, werden Sie in ein unterwürfiges Verhalten verfallen, vor allem bei einer dominanten Person. Sie werden unanständiges Verhalten akzeptieren und Dingen zustimmen, die Sie eigentlich nicht tun möchten, um den Frieden zu wahren. Dies bringt uns gleich zum nächsten wichtigen Punkt,

  1. Tolerierung von Missbrauch

Die Duldung von emotional oder körperlich missbräuchlichem Verhalten, ist ein wichtiges Anzeichen für emotionale Abhängigkeit. Dieser Missbrauch kann von einem Elternteil, einem Partner oder sogar einem Kollegen oder Chef kommen. Dieses Verhalten als normal zu akzeptieren, zeigt emotionale Abhängigkeit. Es zeigt, dass Sie sich den Erfolg und die Anerkennung dieser Beziehung mehr wünschen als Ihre eigene Gesundheit oder Ihr Wohlbefinden.

  1. Vermehrte Schuldgefühle

Schuldgefühle treten bei einer abhängigen Person auf, wenn der andere Partner nicht zufrieden ist, wenn er es nicht geschafft hat, den Partner dauerhaft zufriedenzustellen, oder nach einem Streit mit dem Partner. Emotional abhängige Menschen können sich sogar für das herabsetzende und sogar missbräuchliche Verhalten schuldig fühlen.

  1. Konstante Angst vor Einsamkeit

Viele Menschen (insbesondere ab einem gewissen Alter haben Angst vor Einsamkeit. Doch emotional abhängige Menschen ziehen es oft vor, eine toxische Beziehung zu ertragen, anstatt sich zu trennen, da sie sich ein Leben ohne die andere Person nicht vorstellen können, Gefühle der Einsamkeit und Hilflosigkeit auftreten, wenn sie ohne Partner sind, und sie in eine Schleife von Versuchen eintreten können, die Beziehung zu ihrem Ex-Partner wiederherzustellen. Ist die Beziehung endgültig zerbrochen, kann das „emotionale Entzugssyndrom“ auftreten, ein Syndrom, das mit ängstlichen und depressiven Symptomen nach einer Trennung einhergeht.

  1. Ständiges Zurschaustellen von Zuneigung

Emotional abhängige Menschen suchen nach Zeichen der Zuneigung und müssen ständig überprüfen, ob die Beziehung gut läuft. Sie leiden auch unter Ängsten und Sorgen, wenn sie nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie suchen, ein Element, das die Beziehung stark beeinträchtigt, da dieses Bedürfnis unersättlich ist. Und trotz der Bemühungen ihres Partners, ihr Bedürfnis nach Aufmerksamkeit zu befriedigen, können sie unter ständiger übertriebener Eifersucht leiden.

  1. Wünsche und Wohlbefinden des Partners werden zur obersten Priorität

Der Abhängige verhält sich so, als stünden die Bedürfnisse, das Wohlbefinden und das Vergnügen der anderen Person über seinen eigenen Bedürfnissen, und genießt sich selbst nur durch die andere Person. Die eigenen Bedürfnisse werden zurückgestellt, und es kann sein, dass sie ihre beruflichen oder familiären Verpflichtungen vernachlässigen.

  1. Idealisierung des Partners

Die abhängige Person überschätzt die Qualitäten des Partners und ist nicht in der Lage, die eher negativen Aspekte zu sehen, da sie davon ausgeht, dass ihr Partner wunderbar und perfekt ist und nie etwas falsch macht. Infolgedessen kann sie von anderen eine privilegierte Behandlung ihres Partners verlangen.

Wenn Sie sich in den oben erwähnten Symptomen wiedererkannt haben, fragen Sie sich vielleicht, wie man eine emotionale Abhängigkeit behandelt. Es gibt keine eindeutige Behandlungsleitlinie für diesen Zustand, doch der erste Schritt – sich dem Zustand bewusst zu werden – wurde mit dem Lesen dieses Beitrages bereits getätigt.

Grundsätzlich kann man emotionaler Abhängigkeit entgegenwirken, indem man folgendes beherzigt:

  • Bleiben Sie mit sowohl negativen als auch mit positiven Emotionen in Kontakt, statt in dem Moment, in dem man sich niedergeschlagen fühlt, Zuflucht bei jemand anderem zu suchen
  • Stärken Sie sich emotional von innen
  • Lernen, für sich selbst da zu sein
  • Identifizieren Sie die Auslöser Ihrer emotionalen Abhängigkeit
  • Ersuchen Sie nicht ständig die Erlaubnis Ihres Partners, um Maßnahmen zu ergreifen.

All diese Maßnahmen sind natürlich viel leichter gesagt als getan. Die optimale Umsetzung dieser Ziele richtet sich nach ihrer individuellen Situation. Ihre Situation sollte daher zunächst  von einem Experten begutachtet werden. 

Wer behandelt emotionale Abhängigkeit?

Ein Psychologe behandelt neben anderen psychischen Erkrankungen auch die emotionale Abhängigkeit. Nach der Diagnose der emotionalen Abhängigkeit unterstützen sie den Patienten bei der Ermittlung der Ursache, fördern das Wachstum seines Selbstwertgefühls und seines Selbstbewusstseins und helfen ihm, neue Beziehungen und ein neues Leben ohne emotionale Abhängigkeit aufzubauen.

Es kann emotional sehr anstrengend sein, mit einem emotional abhängigen Partner zu leben. Man möchte für ihn da sein, doch gleichzeitig sind die Maßnahmen, die man als Partner ergreifen kann, sehr begrenzt. 

Sie könnten sich Sorgen machen, dass Sie den Eindruck erwecken, dass Sie sich nicht um ihre Bedürfnisse kümmern, wenn Sie um das bitten, was Sie brauchen. Aber das sollte nicht der Fall sein. Sie haben beide berechtigte Bedürfnisse, aber Sie können diese Bedürfnisse nicht vollständig für den jeweils anderen erfüllen. Sie wissen, wie Sie Ihre Bedürfnisse befriedigen können, und Ihr Partner muss lernen, dasselbe zu tun. Sie können Ihren Partner ermutigen, indem Sie gesunde Verhaltensweisen praktizieren. Es ist absolut nicht verkehrt, seine Bedürfnisse respektvoll mitzuteilen.

Paartherapie

Wenn Ihr Partner weiterhin mit emotionaler Abhängigkeit zu kämpfen hat, könnte neben der bereits erwähnten Einzeltherapie auch ein Paartherapeut kann helfen. Die Therapie bietet einen urteilsfreien, sicheren Raum, in dem Sie sich über die Bedürfnisse der Beziehung, die Grenzen und die zukünftigen Ziele verständigen können. Der Paartherapeut kann helfen, mehr Vertrauen zu entwickeln und effektivere Kommunikationsmethoden zu fördern. Die Einzel- und Paartherapie haben beide ihre eigenen Vor- und Nachteile. In der Einzeltherapie kann es dazu kommen, dass der Betroffene die Wahrheit gemäß seiner eigenen Interpretation verzerrt. Bei der Paartherapie kann der Psychologe beide Perspektiven berücksichtigen, um sich ein vollständigeres, objektiveres Bild über die Dynamik der Beziehung zu schaffen.

Von einer interdependenten Beziehung spricht man, wenn zwei Menschen, die beide starke Persönlichkeiten sind, sich aufeinander einlassen, ohne sich selbst zu opfern oder ihre Werte zu verletzen. Jede Person schätzt ihr eigenes Selbstwertgefühl und kann ganz sie selbst sein. Diese Paare finden ein Gleichgewicht zwischen der Zeit, die sie mit individuellen Aktivitäten verbringen, und der Zeit, die sie gemeinsam mit Dingen verbringen, die sie beide lieben.

In dieser Art von Beziehung erkennen und schätzen beide Menschen die Bindung, die sie teilen. Jeder Partner kann den anderen bei Bedarf unterstützen und dennoch seine Individualität bewahren.

Paar mit Interdependenz erkennen, dass Verletzlichkeit zu emotionaler Intimität führt, und beides ist für eine gesunde Beziehung notwendig. 

EINZIGARTIGE METHODE

Ein erfolgreiches und bewährtes Konzept, das sich auf die zugrunde liegenden Ursachen konzentriert
1 - Ein Kunde Konzept
2 - DATENSCHUTZ & DISKRETION
3 - Umfassende Anamnese
4 - Massgeschneidertes Programm um den Ursachen auf den Grund zu gehen
5 - Biochemische Restauration
6 - Holistischer Ansatz
7 - Neueste technologiebasierte Therapien
8 - 24/7 live-in Berater
9 - Private Luxusresidenz
10 - persönlicher Chef & Diätplan

NACHHALTIGES KONZEPT

0 Vorher

Anfrage senden

0 Vorher

Therapieziele definieren

1 Woche

Umfassende Anamnese & Entzug

1-4 Woche

Medizinische & Psychologische Therapien

4 Woche

Familientherapie

5-8 Woche

Nachsorge

12+ Woche

Auffrischungsbesuche

Akkreditierungen & Medien

 
AMF
British Psychological Society
COMIB
COPAO
EMDR
EPA
FMH
ifaf
Institut de terapia neural
MEG
Neurocare
OGVT
pro mesotherapie
PsychologyToday
Red GDPS
SEMES
SSP
SFGU
WPA
SMGP
ssaamp
Somatic Experiencing
PsychReg
DeluxeMallorca
Businessinsider
ProSieben
Sat1
Focus
Taff
Techtimes
Highlife
abcMallorca
LuxuryLife
Views