2 Minuten

Juni 16, 2021 von THE BALANCE
Fachlich geprüft

Cannabis-Entzug (Phasen, Symptome, Dauer)

Cannabisabhängigkeit wird durch den anhaltenden Konsum von Cannabis trotz negativer Auswirkungen und Beeinträchtigungen definiert. Regelmäßiger Missbrauch dieser Substanz kann die Art und Weise verändern, wie sie absorbiert, verteilt und ausgeschieden wird, sowie die Art und Weise, wie sie mit den Zellen im Körper reagiert. Daher benötigt der Körper eine höhere Dosis, um die erwartete Belohnung zu erreichen. Cannabissucht wurde mit Angst- und Stimmungsstörungen und sogar Persönlichkeitsstörungen in Verbindung gebracht, was bedeutet, dass Menschen mit den genannten Problemen anfälliger für Sucht sind.

Bild von Cannabis.

Zusätzlich zu den physischen Auswirkungen kann die Drogensucht verschiedene psychische und mentale Konsequenzen haben. Zum Beispiel dämpft sie das Belohnungssystem im Gehirn und verstärkt das Auftreten negativer Gefühle. Sie schwächt zusätzlich das Kurzzeitgedächtnis und beeinträchtigt die Konzentrationsfähigkeit. Laut den Nationalen Akademien der Wissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Medizin kann Cannabisabhängigkeit die Tendenz zur Entwicklung von Langzeitpsychosen und psychischen Gesundheitsproblemen erhöhen. Eine weitere Gefahr des Missbrauchs von Cannabis besteht darin, dass es oft die Einstiegsdroge ist, auf die der Konsum noch deutlich schwerwiegender Drogen folgt.

Bei THE BALANCE werden wir Sie durch die verschiedenen Phasen der Genesung führen, vom Entzug bis zur vollständigen Unabhängigkeit. Unsere medizinischen Experten und Therapeuten nutzen Psychotherapie und medizinische Lösungen, um Ihnen die besten Behandlungen anzubieten. Unser detailliertes Bewertungsprogramm bei THE BALANCE deckt alle zugrundeliegenden Probleme wie Angstzustände und Stimmungsstörungen auf, die dann gleichzeitig mit Ihrer Sucht behandelt werden.