Was ist Bulimie (Ursachen, Therapie)

Bulimie ähnelt Magersucht in dem Sinne, dass beide die Art und Weise beeinflussen, wie wir Nahrung konsumieren und unseren Körper betrachten. Während magersüchtige Menschen dazu neigen, wenig bis gar nichts zu essen, essen Menschen, die an Bulimie leiden, große Mengen an Nahrung mit einem Verlust der Kontrolle über ihren Appetit und versuchen dann, ihre Aufnahme durch ungesundes Verhalten umzukehren. Zum Beispiel könnten sie Abführmittel nehmen oder sich zum Erbrechen zwingen, um eine Gewichtszunahme zu vermeiden.

Frau sitzt auf einem Stuhl mit dem Kopf auf den Beinen.

Menschen, die an Bulimie leiden, sind von ihrem Gewicht und ihrer Körperform besessen und stehen ihren körperlichen Fehlern sehr kritisch gegenüber. Bulimie ist nicht nur ein Problem des Lebensmittelkonsums, sondern hat auch viel mit Selbstbild und Selbstkritik zu tun. Sowohl Männer als auch Frauen sind anfällig für Bulimie, Frauen sind jedoch aufgrund der wertenden Ansichten der Gesellschaft und der unrealistischen Erwartungen an Frauen auf der ganzen Welt anfälliger dafür. Die Folgen von Bulimie sind schwerwiegend für die physische und psychische Gesundheit. Sie stören das soziale Leben und schwächen ihre allgemeinen körperlichen Fähigkeiten und Funktionen.

Glücklicherweise ist eine Heilung möglich. Und wir können Sie auf diesem Weg begleiten. Unsere Köche bereiten für jeden Besucher eine gesunde und köstliche Ernährung zu, die Ihren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Unsere Psychologen und Psychiater werden sich mit den zugrunde liegenden Problemen befassen und mithilfe der Therapie Ihre Beziehung zu Ihrem Körper und zu Nahrungsmitteln verbessern. Unser Programm bei THE BALANCE schliesst auch Familienmitglieder ein, indem wir versuchen, das Bewusstsein Ihrer Angehörigen für Ihre Probleme zu schärfen und so ein akzeptierendes und gesundes Umfeld für Sie zu schaffen.

Bulimie Symptome

umfassen physische, emotionale und Verhaltensänderungen wie:

  • Gewicht, das in signifikanten Mengen zwischen 5 und 20 Pfund pro Woche zunimmt und abnimmt.
  • Rissige oder spröde Lippen aufgrund von Dehydration.
  • Verwenden von Abführmitteln, Diuretika oder Einläufe nach dem Essen, wenn sie nicht benötigt werden.
  • Permanente Sorgen um Gewicht oder Aussehen.
  • Essen bis zum Unbehagen.
  • Klodrang unmittelbar nach dem Essen.
  • Intensiver Sport, besonders nach größeren Essensmengen.
  • Kalorien einschränken oder bestimmte Lebensmittel meiden.
  • Nicht vor anderen essen wollen.
  • Schlechtes Selbstwertgefühl und Körperbild.
  • Reizbarkeit, Unruhe oder andere Stimmungsschwankungen.
  • Soziale Isolation.
  • Depression.
  • Angst.

Bulimie FAQs

Was ist Bulimie?

Bulimie ist eine Essstörung, die die Beziehung zu unserem Körper und unserer Nahrung verändert. Sie tritt auf, wenn Menschen große Mengen an Nahrung zu sich nehmen und dann die Umkehrung dieser Aufnahme durch ungesundes Verhalten erzwingen.Gängige Methoden sind das Übergeben oder die Einnahme von Abführmitteln, um eine Gewichtszunahme zu vermeiden.

Ist Bulimie auf ein Geschlecht beschränkt?

Diese Essstörung befasst sich mit dem Körperbild und der Beziehung zur Nahrung. Daher sind sowohl Männer als auch Frauen anfällig für Bulimie, während Frauen aufgrund der wertenden Ansichten der Gesellschaft und der unrealistischen Erwartungen an Frauen auf der ganzen Welt anfälliger dafür sind.

Wie behandeln Sie Bulimie?

Unser Team stellt seinen Kunden eine gesunde und köstliche Ernährung bereit, die den Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Wir arbeiten auch daran, die Beziehung zu Körper und Nahrung nachhaltig zu verbessern – damit die Kunden ein neues Körperbewusstsein erreichen, das auch nach dem Ende der Behandlung anhält.