Tavor ist ein häufig verwendetes Medikament in der psychiatrischen, neurologischen und allgemeinmedizinischen Praxis. Es wird verschrieben, um Angstzustände schnell zu beseitigen oder vor einer Operation als Beruhigungsmittel. Nach Einnahme therapeutischer Dosen verursacht Tavor keine Abhängigkeit, aber unsachgemäße Anwendung kann es von einem nützlichen Mittel zu einer Droge aus der Apotheke machen. 

Weiße Pillen, die in einer 'S'-Form mit einem Stethoskop in der Mitte angeordnet sind, um SOS zu buchstabieren.

Tavor wird als Beruhigungsmittel bezeichnet, das zur Gruppe von Benzodiazepinen angeordnet wird. Es wirkt auf den Körper angstlösend und beruhigend aus und ist gutes Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen. Es hilft, Muskelkrämpfe durch die zentralen Mechanismen zu lindern, den Schlaf zu verbessern und den Brechreiz zu beseitigen. Darüber hinaus hat es eine beruhigende, hypnotische und anxiolytische Wirkung, welche aufgrund der hemmenden Wirkung von Gamma-Aminobuttersäure (GABA) im Gehirn erfolgt. Das Medikament kann das Krampfsyndrom stoppen, da es die bestimmten Rezeptoren von GABA im Gehirn hemmen oder sogar blockieren kann. 

Tavor wird verwendet, um die folgenden Zustände im Griff zu bekommen: 

  • Krampfsyndrom
  • Muskelzittern
  • Schlafstörung
  • schwere Angst, Panik
  • psychoaktiver Zustand
  • depressive Störung mit Angst
  • psychosomatische Störungen
  • Übelkeit und Erbrechen nach Chemotherapie
  • Alkoholdelirium und Abstinenz bei Alkoholismus

Es ist eine schwere Frage. Eigentlich nicht, Tavor wird nicht als einzelne Droge eingenommen, um ein Drogenrausch spüren zu können. In einigen Fällen wird Tavor von Drogenabhängigen zu Erholungszwecken verwendet, um die Entzugssymptome vorübergehend zu lindern. Es wird in einem Fall gemacht, wenn es unmöglich ist, eine gewohnheitsmäßige psychotrope Substanz zu erwerben. Alkoholiker lindern damit zunächst Entzugserscheinungen und nehmen es dann zusammen mit Alkohol ein, um den Rauschzustand zu verstärken.

Tavor ist eines der Benzodiazepine mit dem höchsten Suchtrisiko. Tavor kann ab dem 7. Tag der Verabreichung eine Arzneimittelabhängigkeit verursachen, auch wenn die therapeutischen Dosen nicht überschritten werden. Tavor macht den Menschen auch süchtig, wenn es länger als einen Monat eingenommen wird. Das Risiko steigt bei häufiger Anwendung und unkontrollierten Dosiserhöhungen. Während der Therapie mit diesem Medikament erfahren die Patienten eine signifikante Erleichterung bei der Linderung von Angst und Furcht. Aber nachdem das Medikament abgesetzt wurde, kehren ihre negativen Zustände zurück und sie nehmen das Medikament wieder ein, jedoch ohne Zustimmung des Arztes. 

Benzodiazepin Abhängigkeit Nebenwirkungen Deutschland

Wenn ein Patient eine körperliche Abhängigkeit entwickelt hat, äußert sie sich in Form eines starken Entzugs. In seiner Stärke und seinen Eigenschaften ähnelt es dem alkoholischen und barbiturischen Entzugssyndrom. Und nur eine kompetente medikamentöse Behandlung kann das Problem der vollständigen Verweigerung des Arzneimittelkonsums bewältigen. Je höher die Dosis und je länger die Einnahme des Medikaments, desto schwieriger verläuft die Absetzung von Tavor.

Tavor besitzt den ersten Platz im Ranking der am häufigsten von Ärzten verschriebenen Beruhigungsmittel in Deutschland. Durchschnittlich werden jährlich 1,6 Millionen Packungen an Patienten abgegeben. Nur anhand dieser Daten kann man sich vorstellen, wie viele Menschen von diesem Medikament abhängig sind und wie viele Menschen sich in einer Risikogruppe befinden, da sie dieses Medikament aus irgendwelchem Grund einnehmen. Daher sollten das Problem der Abhängigkeit und vor allem die Prävention dieser Abhängigkeit für Ärzte an erster Stelle stehen. Medizinisches Personal sollte immer die Vor- und Nachteile abwägen, bevor es eine medikamentöse Therapie mit egal welchem Medikament verschreibt wird.

Mit der Entwicklung der Abhängigkeit von Tavor entwickelt eine Person Verhaltens- sowie körperliche Veränderungen. Typische Marker für den Missbrauch von Tavor sind:

  • Ein euphorischer Zustand
  • Die Klarheit der Wahrnehmung der umgebenden Welt nimmt ab
  • Entwicklung von Apathie, Schläfrigkeit, Lethargie
  • Scharfe Wutausbrüche, Aggression ohne ersichtlichen Grund
  • Das allmähliche Auftreten häufiger Stimmungsschwankungen über kurze Zeiträume
  • Verlust der Selbstorganisation
  • Die Entwicklung von Vergesslichkeit in Bezug auf die Erfüllung ihrer Pflichten
  • Gangwechsel – wird wackelig, unsicher
  • Das Schwanken im Stehen 
  • Häufige Zustände des Eintretens in einen Stupor
  • Abnahme der Reaktionsgeschwindigkeit, die Fähigkeit, sich lange auf eine Art von Objekt oder Aktion zu konzentrieren
  • Bei Einnahme hoher Dosen können Halluzinationen oder Störungen des Bewusstseins auftreten
  • Psychosen, Delirium

Es ist schwierig genug, mit solchen Leuten in einen Dialog zu treten. Ihre Sprache wird undeutlich, verwirrt. Gedanken und Bemerkungen werden ständig unterbrochen, da der Patient ständig von einem Thema zum anderen springt.

Die Langzeitanwendung von Tavor kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, von denen viele oft nicht vollständig geheilt werden können. Es ist auch wichtig, dass Tavor grobe Veränderungen in der menschlichen Psyche verursacht, die sein Denken und Verhalten stark beeinflussen.

Die Nebenwirkungen einer Tavor Sucht, die auftreten können: 

  • allmähliche Verschlechterung der Persönlichkeit
  • verminderte intellektuelle Fähigkeiten und Auswendiglernen 
  • ein maskenartiges Gesicht mit fast kompletter Abwesenheit von Mimik 
  • Hemmung der motorischen Aktivität, verlangsamte Sprache
  • Grausamkeit, Gefühllosigkeit, Grobheit
  • Verlust moralischer Prinzipien
  • Schäden an inneren Organen, Leberversagen

Wenn Tavor nach Beginn der Behandlung eine Sucht verursacht, erfordert die Beseitigung einen professionellen Ansatz. Die Therapie dieses Zustandes erfolgt nach den gleichen Grundsätzen wie die Rehabilitation für Drogenabhängige. Wenn man es als Droge eingenommen hat, wird eine vollständige Entgiftung durchgeführt und für Personen, die Tavor zur Behandlung von neurotischen und psychischen Erkrankungen einnehmen, wird schrittweise eine Dosisreduktion mit folgender Absetzung des Medikamentes durchgeführt. Ist eine Fortsetzung der Therapie von Neurosen, Angstzuständen oder psychosomatischen Störungen erforderlich, ersetzt der Arzt Tavor durch ein langanhaltendes Benzodiazepin oder ein anderes Beruhigungsmittel.

The BALLANCE Rehazentrum Mallorca bietet völlige Anonymität und eine qualitativ hochwertige Behandlung solcher Sucht. Hier werden die Techniken verwendet, die von den besten Spezialisten aus der ganzen Welt entwickelt wurden. Speziell geschultes Personal und hochqualifizierte Ärzte helfen jedem Patienten, das Entzugssyndrom und damit die psychische und physiologische Abhängigkeit schnell loszuwerden.

Die Behandlung ist auf Selbstzahler ausgerichtet. In diesem Fall erwarten auf einen Patienten eine komfortable Villa mit schönem Blick auf Natur oder Meer, ein Privatkoch sowie Ernährungsberater und viele verschiedene Freizeitangebote. So kann man schnell zu einem gesunden Leben zurückkehren.

FAQs